Konzerte der letzten Jahre - 1998 - 1999 - 2000 - 2001 - 2002 - 2003 - 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020 - 2021 - 2022 - 2023 - 2024 - aktuell


01.01.2022 19:00 Uhr

Januar

Neujahrskonzert
Entfällt leider wegen Erkrankung der Sängerin

05.02.2022 19:00 Uhr

Februar

Konzert entfällt wegen Corona


05.03.2022 19:00 Uhr

März

"Das Leben ist ein Roman - machen wir kein Drama draus“
„Alltagspoeten zwischen Folk, Blues und Rock“
Friedrich &Wiesenhütter, dass sind vom Leben geschriebene Texte gepaart mit virtuoser Gitarrenmusik und einer guten Portion Comedy, ein Stück Berlin für die Ohren. Vorsicht, nicht frei von bissiger Ironie.
Gehen Sie mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus, um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten. Druckvoller Akustik Sound und trockener Humor mit „Berliner Schnauze“ begleiten das Konzerterlebnis.

Geerdet, ehrlich und handgemacht, zwei "Alltags Poeten“ die ihr Handwerk verstehen und ihren Weg jenseits und fernab von allen Trends und Mainstream gehen „Handmade in Köpenick“.

02.04.2022 19:00 Uhr

April

Dialoge im Wandel der Zeit
Benefizkonzert für den Verein der Deutsch-Ukrainischen Zusammenarbeit e.V.

Die Geige und das Cello: Zwei Mitglieder einer Instrumentenfamilie ziehen aus und begeben sich auf eine Zeitreise. Fühlen Sie sich eingeladen zu einer spannenden Fahrt durch die Jahrhunderte ausgehend von der Klassik mit Musik von Johann Georg Albrechtsberger, eines Zeitgenossen Mozarts, und dem in Paris erfolgreich wirkenden österreichischen Komponisten, Ignaz Pleyel. Weitere Station ist Leipzig, wo der Violinist und Konzertmeister des Gewandhausorchesters Friedrich Hermann wirkte. Sein romantisch-virtuoses Duo gleicht einem musikalischen Feuerwerk. Aus der Stadt Venedig stammt der für seine komischen Opern bekannte deutsch-italienische Komponist, Ermanno Wolf-Ferrari, dessen Kammermusik durch originellen Charme das Ohr umschmeichelt. Zum Abschluss erklingt die Sonate für Violine und Violoncello von Maurice Ravel, ein anspruchsvolles und für seine Zeit avantgardistisches Werk von Rang.
Hamburg Chamber Players
Ian Mardon – Violine
Rolf Herbrechtsmeyer – Violoncello

07.05.2022 19:00 Uhr

Mai

Zuweilen träumen wir vom Paradies
- Märchen und Musik -

Von einem Garten mit 1000 Vögeln und einer blaue Rose handeln die Geschichten, die auch Erwachsene verzaubern. Mal nachdenklich, mal traurig, oft dann doch mit glücklicher Fügung am Ende lassen sie uns erfahren, welche Wendungen das Leben bereithält.
Susanne Söder-Beyer, Erzählerin
Susanne Horn, Viola da Gamba
Ulf Dressler, Laute und Theorbe

04.06.2022 19:00 Uhr

Juni

! Musikalische Landpartie ! Herzlich tut mich erfreuen - Vokale und instrumentale Musik aus Mittelalter und Renaissance
Anlässlich des 400. Geburtstags der mitteltönigen Orgel in der Kirche St. Johannis zu Curslack lädt die Kirchengemeinde im Rahmen der „Curslacker Abendmusik“ zu einem Konzert mit Alter Musik ein. Neben der Orgel selbst, gespielt von Organistin Uta Leber, erklingt frühsommerliche Vokal- und Instrumentalmusik mit dem Ensemble Anonymus.
Anonymus widmet sich nicht nur den Kompositionen berühmter Meister von Pérotin bis Claudio Monteverdi, sondern spielt und singt vor allem auch Werke heute namentlich nicht mehr bekannter Komponisten – daher der Name „anonymus“.
Am Pfingstwochenende stehen beschwingte Tanzmusik, fröhliche Lieder und kunstvolle Instrumentalmusik aus dem 13. bis 17. Jahrhundert auf dem Programm. Charakteristisch für das Ensemble anonymus sind die vielfältigen Besetzungen mit Nachbauten historischer Instrumente wie Schalmei, Pommer, Dulzian, Blockflöte, Gemshorn, Krummhorn, Laute, Fidel und Schlagwerk. Die zahlreichen, teilweise heute recht selten zu hörenden Instrumente erlauben dabei immer neue Klangkombinationen und versetzen den Zuhörer in vergangene Zeiten.

18.06.2022 15:00 Uhr

Juni

! Musikalische Landpartie ! Talente gesucht: Finde Dein Instrument

Im Rahmen der Musikalischen Landpartie bieten einige unserer ansässigen Musiklehrer einen vergnüglich-musikalischen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Dabei haben alle Besucher die Möglichkeit, diverse Musikinstrumente mal selbst auszuprobieren.
Wer möchte, kann ins Horn oder in die Trompete stoßen, den Quer- und Blockflöten zarte Töne entlocken, lustige Lieder singen oder sogar der Königin aller Tasteninstrumente - der Orgel - zu Leibe rücken. Natürlich werden alle Musiklehrer ihr Können zwischendurch demonstrieren und Fragen beantworten.
Mitwirkende:
Juliane Brachvogel: Kinderchor, Blockflöten
Uta Leber: Orgel, Klavier
Hendrik Schwolow: Trompete, Posaune, Horn
Ulrich Stiegler: Querflöten

26.06.2022 11:00 Uhr

Juni

! Musikalische Landpartie ! Die Retro Combo zum Jazz-Frühschoppen
Eingängiger Jazz und Swing der Nachkriegszeit stehen auf dem Programm der Retro Combo unter der Leitung vom Trompeter Hendrik Schwolow.
Schon Ende der 90er gab es eine Retrowelle in Musik und Kleidung, die die 30er und 40er Jahre als Wiedererinnerung an Verloren gegangenes aufleben ließ, so hat es die Retro Combo im geschafft traditionelle Stile mit Neuem zu vereinen!
Es darf Swing getanzt werden!
Der Frühschoppen findet im Gemeindehaus am Rieckweg 3 statt.

02.07.2022 19:00 Uhr

Juli

Orgelkonzert
Ulrich Billet, hauptberuflich Pastor in Lauenburg, seit vielen Jahren auch als Konzertorganist im Inland und benachbarten Ausland unterwegs, wird Orgelwerke von Bach, Gade, Mendelssohn-Bartholdy, Gigout u.a. zu Gehör bringen. Dabei wird auch die historische Barock-Orgel erklingen. Diese Orgel hat noch ihre alte, vor Bach'sche "reine" Stimmung und ist damit eine der letzten mitteltönigen Orgeln.

06.08.2022 19:00 Uhr

August

Falkenflug - Phantasievolle Klangmalerei
Der studierte Gitarrist Falk Zenker - verschmilzt in seiner Musik Elemente aus Jazz, Klassik, Flamenco, mittelalterlicher und anderer traditioneller Musik mit Improvisationen und experimentellen Sounds zu einer eigenen Klangsprache. Mit seiner virtuosen Akustikgitarre, ungewöhnlichen Klangerzeugern, konkreten Geräuschen und Live Elektronik lässt er eine assoziative und bildreiche Musik entstehen, die imaginäre Räume schafft.

03.09.2022 19:00 Uhr

September

Curslacker Trompeten Consort - Eine Geburtstagsfeier für die kleine Orgel mit Pauken und Trompeten
Das Curslacker Trompeten Consort (Hendrik Schwolow, Michael Kiehn und Udo Grim, Trompeten, Sebastian Harder, Pauken und Maximilian Lojenburg, Orgel) werden der kleinen mitteltönigen Orgel ein Geburtstagsständchen zum 400. Geburtstag bringen. Natürlich wird das Geburtstagskind auch zu Wort kommen und kurzweilige Anekdoten werden erzählen, was die kleine Orgel in den vergangenen 400 Jahren erlebt hat. Im Anschluß wollen wir mit einem Glas Sekt anstoßen.

01.10.2022 19:00 Uhr

Oktober

Ein abendliches Ständchen
Norddeutsche Romantik mit dem Duo ElbClassico

Duo ElbClassico präsentiert romantische Musik der Komponisten, die auf verschiedene Weise mit dem Norden verbunden sind. Das Programm verbindet unbekannte und etablierte Originalwerke für Flöte und Klavier von Friedrich Kuhlau, Salomon Jadassohn, Carl Reinecke und Felix Mendelssohn Bartholdy.
Lisa Butzlaff (Flöte)
Olesya Salvytska (Klavier)

10.10.2022 : Uhr

Oktober

Unterkunft: Altes Amtshaus, 3-Sterne Hotel Garni Superior
Bestätigungscode: 3285425541

Check-in: 14:00
Check-out: 07:00

Telefon: +49 7937 9700

11.10.2022 : Uhr

Oktober

Unterkunft: Stadthotel Crailsheim
Bestätigungscode: 3770136550

Check-in: 14:00
Check-out: 00:00

Telefon: +49795129600

05.11.2022 19:00 Uhr

November

The truth about love - Ein Liederabend ganz im Zeichen der Liebe.
Ein Liederabend mit Werken von Arnold Schönberg, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Benjamin Britten ganz im Zeichen der Liebe.

Die norwegische Sopranistin Frøya Gildberg studierte in der Klasse von Prof. Klaus Häger (Staatsoper Berlin) an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock
und schloss die solistische künstlerische Ausbildung in Oper, Lied und Oratorium mit Auszeichnung ab. Sie ist eine gefragte Solistin in Oratoriumsaufführungen,
speziell im norddeutschen und skandinavischen Raum. Zusammen mit der Pianistin Ana Miceva bildet sie seit vielen Jahren ein eingespieltes Duo,
das sich mit grosser Leidenschaft dem Liedgut verschrieben hat und Liederabende im In- und Ausland gibt.

Die in Mazedonien geborene Pianistin Ana Miceva begann im Alter von sechs Jahren, Klavier zu spielen.
Zum Klavierstudium kam sie nach Deutschland, wobei sie zuerst an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
bei Prof. Marian Migdal studierte und dann ihr Studium bei Prof. Stephan Imorde an der Hochschule für Musik und Theater Rostock
mit dem Erwerb des Diploms mit Bestnote abschloss. Ein wichtiger Schwerpunkt in ihrem künstlerischen Schaffen ist die Liedbegleitung,
der sie sich seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft widmet.

03.12.2022 19:00 Uhr

Dezember

Orchesterkonzert
Das Freitagsorchester aus der Hamburger Innenstadt spielt unter der Leitung von Thorsten Schmidt Sinfonien aus Klassik und Romantik von Mendelssohn, Mozart und Borodin.

Jahr davorJahr danach