02.03.2019 19:00 Uhr

März

Johann Sebastian und der Wolf - ein musikalisch-historisches Theaterstück um die richtige Stimmung.
Johann Sebastian Bach und der Klavierfabrikant Silbermann treffen sich zufällig in der Kirche St. Johannis zu Curslack. Es entsteht ein Disput über die Frage, ob ein Instrument mitteltönig oder temperiert gestimmt sein muss. Ein Überraschungsgast bringt auch noch eine Flöte ins Spiel und so ist die Verwirrung perfekt.
Der Zuschauer erfährt in diesem humorvollem Stück, in wieweit die Wolfsquinte dem Zuhörer das Fürchten lehren kann.
Die Kirche St. Johannis zu Curslack besitzt als einzige Kirche im Norden noch eine mitteltönig gestimmte Orgel.
Thorsten Schmidt Gottfried Silbermann
Ulrich Stiegler Johann Sebastian Bach und Friedrich der Große
an den Orgeln:
Uta Leber
Natalia Uzhvi

06.04.2019 19:00 Uhr

April

Alles Liebe
Lieder, die von der Liebe erzählen - mit Gesang und akustischer Gitarre spannt sich ein Bogen von Led Zeppelin und Hildegard Knef über Eigenkompositionen bis hin zu Jacques Brel und Paolo Conte. Begleitet mit Geschichten und Anekdoten, die den Zuhörer mitnehmen und in den Bann ziehen. Eine stimmungsvolle Reise - romantisch, heiter, besinnlich, charmant.
Michael Raeder, Songpoet

04.05.2019 19:00 Uhr

Mai

Luz y Sombra – Tango Nuevo

Das Berliner Trio Luz y Sombra überrascht mit außergewöhnlichen Arrangements bekannter und unbekannter Werke des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla und gibt mit Spielfreude, Kreativität und Virtuosität dem Tango Nuevo ein neues Gesicht.
Miriam Erttmann, Violine
Kymia Kermani, Klarinette
Katja Steinhäuser, Klavier

05.05.2019 19:00 Uhr

Mai

Freitagsorchester Hamburg
Das Freitagsorchester spielt die Akademische Festouvertüre von Brahms,
Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 und Gustav Holst Somerset Rhapsody.
Solist ist Martin Schumann, Professor an der Musikhochschule Hamburg,
die Leitung hat Thorsten Schmidt.

01.06.2019 09:00 Uhr

Juni

auf dem Weg nach Italien - eine musikalische Reise im 17. Jahrhundert
Bethany Webster (Violine), Susanne Horn (Viola da Gamba), Gero Parmentier (Laute) und Ulf Dressler (Theorbe) gehen auf die Reise von Lübeck nach Mailand. Zu hören sind Solo- und Triosonaten von D. Buxtehude, A. Kühnel, J. Schmelzer, A. Vivaldi und anderen.

06.07.2019 19:00 Uhr

Juli

The Art Piano Duo
Die Konzertpianistinnen Maria Kovalevskaia und Natalia Maximova aus Moskau bzw. St. Petersburg lernten sich an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg kennen und gründeten im Jahr 2012 ihr Duo. Zwar sind die beiden mit dem Klavier durchaus auch experimentell unterwegs, an diesem Abend jedoch konzentriert sich ihr zwei- und vierhändiges Spiel auf mitreißende Tänze von Brahms, Schumann, Dvorak, Strawinsky und anderen Komponisten.

07.09.2019 19:00 Uhr

September

Toccata und mehr
Orgelwerke auf der Führerorgel gespielt von Ulrich Billet - Pastor zu Lauenburg.

05.10.2019 19:00 Uhr

Oktober

Falk Zenker
Der studierte Gitarrist verschmilzt in seiner Musik Elemente aus Jazz, Klassik, Flamenco, mittelalterlicher und anderer traditioneller Musik mit Improvisationen und experimentellen Sounds zu einer eigenen Klangsprache. Mit seiner virtuosen Akustikgitarre, ungewöhnlichen Klangerzeugern, konkreten Geräuschen und Live Elektronik lässt er eine assoziative und bildreiche Musik entstehen, die imaginäre Räume schafft.

02.11.2019 09:00 Uhr

November

Solo Violin Recital
Stasya Zubova aus Moskau begann schon mit fünf Jahren Geige zu spielen. Ihre erste geigerische Ausbildung empfing sie an der Zentralen Musikschule des Moskauer Tschaikowski-Konservatoriums. Stasya trat als Solistin im Moskauer Konservatorium, im Moskauer Komponistenhaus und weiteren Konzertsälen innerhalb und ausserhalb Russlands auf und war Teilnehmerin an russischen und internationalen Festivals. Sie war langjährige Schülerin von Professor Marc Lubotsky an der Alfred Schnittke Akademie International in Hamburg.

07.12.2019 19:00 Uhr

Dezember

Don Kosaken
Der Name „Don Kosaken“ sagt schon alles über die Herkunft dieser ganz besonderen Menschen: Die Ufer des Don sind die Heimat der Kosaken und die Wiege einer großen musikalischen Tradition, deren Geschichte mehr als 500 Jahre zurückreicht.

Jahr davorJahr danach